#grünwirkt

In 17 der 22 Städte und Gemeinden des Kreises Bergstraße sind GRÜNE in den Parlamenten vertreten. In der größten Stadt des Kreises, in Bensheim, ist die Grüne Liste Bensheim seit 16 Jahren in der Verantwortung, die Stadt mitzugestalten, und stellt seitdem einen hauptamtlichen Stadtrat. Heute ist das Adil Oyan.

In unserem Landkreis ist es uns gelungen, von 2011 bis 2016 unter schwarz-grüner Ägide den hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Matthias Schimpf zum Verantwortlichen für die grünen Themen Umwelt, Soziales und Integration zu machen. In dieser Zeit konnte viel erreicht werden.

Für viele Themen, die Sie als Bürgerinnen und Bürger des Kreises Bergstraße betreffen, reichen jedoch kommunalpolitische Entscheidungen nicht aus.

Gemeinsam möchte ich unsere Zukunft grün gestalten.

Menschen im Kreis Bergstraße

Politische Inhalte sind wandelbar und abhängig von verschiedenen Entwicklungen. Deswegen ist es wichtig, dass ein Vertreter des Volkes immer den Bezug zu seinen Mitbürgerinnen und Mitbürgern behält. Für mich bedeutet das an erster Stelle: Mehr Demokratie und Beteiligung von Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern des Kreises Bergstraße. Am Herzen liegt mir außerdem eine soziale Gesellschaft, welche die Gemeinschaft stärkt und auf diese Weise Krisen überwindet. Dazu gehört, dass Gleichberechtigung, ob zwischen den Geschlechtern, Altersklassen oder zwischen Kulturen, nicht nur rhetorisch vorgebetet, sondern gelebt wird. Außerdem meint das eine der vordringlichsten Aufgaben der kommenden Jahre, nämlich die Integration von Menschen, die Flucht und Vertreibung erfahren mussten. Auch die Sicherstellung einer Gesundheits-Infrastruktur ist essentiell für eine moderne Stadtgesellschaft, vor allem für ein gleichberechtigtes Leben im Alter. Die Menschen im Kreis Bergstraße stehen im Zentrum meines Engagements.

Natur- und Klimaschutz im Kreis Bergstraße

Der Schutz der Umwelt ist mein zentrales Anliegen. Die Einrichtung von Naturschutzgebieten und die Senkung des Flächenverbrachs helfen, die Flora und Fauna zu schützen. In den Städten kann eine große Anzahl von Grünflächen für ein besseres Klima sorgen. Vorrangig gilt es aber, die Energiepolitik umzustellen: auf bewussteres Verhalten, moderne Technologien und erneuerbare Energiegewinnungsformen. Ich wünsche mir, dass alle Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung unseres Landkreises mitwirken, um die Energiegewinnung nach Biblis gesellschafts- und zukunftsfähig zu machen.

Verbraucher- und Tierschutz gehen teilweise einher: Verbraucherinnen und Verbraucher sollen sich über alle Inhaltsstoffe ihrer Lebensmittel, vor allem über die tierischen, informieren können. Bessere Haltungsstandards sollen Nutztiere schützen. Der Lebensraum von Wildtieren soll erhalten und verbessert werden.

Mobilität im Kreis Bergstraße

Bundesweite Verbesserungen im Öffentlichen Personennahverkehr, der Ausbau einer Infrastruktur für Elektromobilität und die stärkere Förderung der Forschung nach alternativen Antriebsformen nehmen für die grüne Politik eine zentrale Rolle ein. Damit mehr Menschen – auch lokal – auf das Fahrrad, den Bus oder die Bahn umsteigen, müssen Bund und Länder mehr Programme aufsetzen. Für den Kreis Bergstraße möchte ich insbesondere die Anbindung an die ICE-Strecken erhalten, um auch in Zukunft eine reibungslose Infrastruktur zu ermöglichen. Außerdem sehe ich großes Verbesserungspotenzial beim städtischen und interkommunalen ÖPNV. Carsharing und Fahrradverleihstationen kommen gerade erst in unserem Landkreis an, sind aber schon jetzt ein Modell der Zukunft.